Über das Freundschaftsschießen gegen Moosen

 

Vor kurzem fand zum ersten Mal im neuen Schützenheim der Altschützen Velden ein Freundschaftsschießen statt. Es standen sich die jungen und älteren Schützen der Schützengesellschaft Moosen und den Altschützen aus Velden gegenüber. Doch diese beiden Vereine standen sich nicht zum ersten Mal gegenüber, so gab es schon vor über 25 Jahren bereits ein Freundschaftsschießen zwischen den Ober- und Niederbayern. Das Freundschaftsschießen konnte sich beiderseits einer regen Beteiligung erfreuen, so gingen für beide Mannschaften jeweils 35 Schützen an den Start. Das Vergleichsschießen konnten die Altschützen Velden knapp für sich entscheiden. Die Wertung wurde vor Schießbeginn von beiden Vereinen beschlossen. So schoss jeder Schütze 20 Schuss, welche in Ring-Teiler-Wertung ausgewertet und mit einer Glücksscheibe kombiniert wurde. Sieger war die Mannschaft, welche weniger Punkte gesammelt hatte. Für den Schützen mit den wenigsten Punkten wurde ein Tagessiegerpreis (Essensgutschein Gasthaus Dirrigl) ausgegeben. Tagessiegerin des Freundschaftsschießens wurde die Moosner Schützin Elisabeth Böhm. Natürlich stand auch neben dem Vergleichsschießen der gesellschaftliche Teil im Vordergrund. So wurde das Zusammentreffen noch bis in die späten Abendsstunden gemeinsam gefeiert. W.R.

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.