Wahrhaft königliches aus Velden

Einmal Schützenkönig zu sein, dass haben sich wohl schon viele Schützen vorgenommen, dies zu erreichen ist aber gar nicht so einfach. Gleichzeitig zwei Königstitel zu tragen, dürfte wohl den allerwenigsten gelingen. Muss man doch genau zum richtigeM.Seidl (14), Altschützengesellschaft Velden/Vils – Jugendkönigin Gau Vilsbiburg, 2. Jugendkönigin Bezirk Niederbayern, Jugendkönigin Altschützen Velden.n Zeitpunkt hochkonzentriert den einen perfekten Schuss abgeben können, will man es nicht dem Zufall überlassen. Jeder Schütze kennt die Situation: man hat das Ziel fest im Visier und will unbedingt  den Super-Zehner schießen, aber genau dann spielen einem die Nerven einen Streich und man verreißt noch im letzten Moment den Schuss. Diese nötige Nervenstärke gepaart mit Treffsicherheit zeigte einmal mehr die Jungschützin M. Seidl von den Altschützen aus Velden/Vils. Als amtierende Jugendkönigin des Schützengaues Vilsbiburg nahm sie in Viechtach beim Bezirksjugendkönigsschießen 2018 des Schützenbezirkes Niederbayern teil. Hier konnte Marlene den Titel der 2.Bezirksjugendkönigin erlangen. Dass die erfolgreiche Jungschützin nichts dem Zufall überlässt, zeigte sie kurz darauf auch zum Endschießen der Altschützen, wo sie Jugendkönigin wurde. Voller Stolz ist Marlene aktuell Besitzerin von zwei Königsketten, die je nach Anlass zum Einsatz kommen. A.W.

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.