VG-Pokal 2019 | Altschützen mit sensationellem Ergebnis

Vom 18. bis 26. Januar 2019 richteten die Almenrauschschützen Velden das VG-Pokalschießen aus. Auf den 10 elektronischen Schießständen traten insgesamt 251 Schützen in den Wettstreit um die Mannschaftswertung sowie auf die zahlreichen Einzelpreise. Wie üblich wurden für die Mannschaftswertung von jedem Verein vorab 15 Schützen gemeldet, von denen jeweils das Ergebnis der besten fünf Schützen in die Wertung einfloss. Mit einem sensationellen Ergebnis gingen die Altschützen aus Velden in diesem Wettkampf hervor. In Summe der Teiler brachten es die fünf Altschützen auf 83,4 Punkte. Das bedeutete zugleich auch die Bestmarke in der Geschichte des VG-Schießens. Teilt man die Punktzahl durch die Anzahl der Schützen, so hatte jeder der fünf Schützen lediglich einen 16,7 Teiler geschossen.Siegerfoto Einzelwertung: (v.l.) B.Striegl - 2.SchM, J.Striegl jun. - 1.SchM (jeweils Almenrausch Schützen Velden), A.Eibl - 1.Platz (Jungschützen Neufraunhofen, M.Nitzl jun. - 2.Platz (Altschützen Velden), 3.Platz - M.Sperr (Kellerbergschützen Eberspoint), L.Greimel (1.BGM Velden)Herausragende Schießergebnisse zeigten sich auch in der Einzelwertung. Diese gewann A.Eibl (Jungschützen Neufraunhofen) mit einem 1,0 Teiler. Seinen Gewinn über 300,-€ spendete er ganz uneigennützig der Schützenjugend seines Vereins – eine schöne Geste, die auch reichlich applaudiert wurde. Der Altschütze M.Nitzl jun. kam mit einem 2,0 Teiler auf Platz 2 und M.Sperr (Kellerbergschützen Eberspoint) belegte Platz 3 mit einem 3,3 Teiler. Den undankbaren vierten Platz belegte L.Brenninger mit einem 4,0 Teiler. In der Meistbeteiligung konnten sich die Altschützen souverän den ersten Platz mit 36 Teilnehmern sichern (davon 18 Jungendliche), gefolgt von den Kellerbergschützen aus Eberspoint (26) und den Eichenlaubschützen aus Seifriedswörth (22). A.W.

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.