Mrz 15

Altschützen Velden vorzeitig Meister in der Gauoberliga

Im Schützengau Vilsbiburg neigt sich die Rundenwettkampfsaison 2017/2018 dem Ende zu. Die erste Mannschaft Luftgewehr der Altschützen Velden belegt nach neun von zehn Runden uneinholbar den ersten Tabellenplatz.

Altschützen Velden Mannschaft 1 LG nach 9 von 10 Runden uneinholbar auf Platz 1. Das bedeutet vorzeitig den Meistertitel in der Gauoberliga Schützengau Vilsbiburg, Saison 2017/2018.

Damit ist die Mannschaft um M.Nitzl jun., M.Nitzl sen., M.Schwarz und A.Wolsky vorzeitig Gauoberligameister. Der Start in diese Saison war mit einem Unentschieden und einer Niederlage etwas verhalten. Matthias, Max, Maximilian und Andreas stoßen auf ihren Meistertitel in der Gauoberliga an.Aber durch kontinuierlich gute Leistungen folgten drei Siege, womit man bereits zur Halbzeit – in Runde 5 – an der Tabellenspitze stand. In Runde 7 traf man schließlich im Rückkampf auf die Mannschaft 2 der Almenrausch Schützen Velden, den direkten Verfolgern. Sie lagen zu diesem Zeitpunkt mit nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenplatz 2. Doch in dieser Runde bewiesen die Altschützen einmal mehr Nervenstärke. Sie konnten die vom Ringschnitt bessere Mannschaft der Almenrausch Schützen souverän besiegen, was letztendlich den Grundstein zum Meistertitel legte. Auch Runde 8 und 9 gewannen die Altschützen, so dass ihnen eine Siegesserie von 7 Siegen in Folge zu Buche steht. Ein Garant für diesen Erfolg ging unter anderem auch vom Mannschaftsleiter M.Nitzl jun. aus. Er belegt momentan in der Gauoberliga Einzelwertung Platz 1 bei einem Ringschnitt von 380,90 Ringen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Steigerung von 4,1 Ringen. Blickt man weiter in die Vergangenheit zurück, gelang zuletzt einer Mannschaft der Altschützen Velden  in der Saison 2005/2006 die Meisterschaft in der Gauoberliga zu holen. Seinerzeit setzte sich diese Mannschaft aus den Schützen R.Pitz, K.Deyerer, E.Riedi und Ch.Kreisel(-Iannucci) zusammen. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Mrz 05

Spendenübergabe – Landrat Peter Dreier bei den Altschützen in Velden

„Ruaßiger Freitag“ verschafft großzügige Spenden

Mittlerweile schon zur Institution geworden, konnte vor kurzem bei dem Weißwurstfrühschoppen am „ruaßigen Freitag“ bei Ehrenschützenmeister der Altschützen Velden, Lambert Brenninger, ein beachtlicher Spendenbetrag gesammelt werden. Brenninger konnte zum letzten Mal in seiner Werkstätte über 150 Schützenkameraden und Freunde zu dem gemütlichen Beisammensein begrüßen. Ab nächstem Jahr wird der „ruaßige Freitag“ dann im Schützenheim der Altschützen Velden ausgerichtet werden. Neben zünftiger Brotzeit wurde auch für das musikalische Wohl gesorgt, so spielte Barthl Zur mit seinen Musikerfreunden kostenlos für den guten Zweck.

Auch in diesem Jahr wird der Reinerlös verschiedenen gemeinnützigen Organisationen gespendet. Auf Initiative von Lambert Brenninger geht der Spendenbetrag von 1700 Euro zu 500 Euro an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ und zu 850 Euro an die Jugendarbeit der Altschützen Velden. Da man dieses Jahr auch den lokalen Aspekt der gemeinnützigen Hilfe fördern wollte, gingen 350 Euro der Spenden an die „Stille Hilfe e.V.“.

Für die Spendenübergabe an die „Stille Hilfe“ fand sich am vergangenen Freitag hoher Besuch bei den Altschützen ein. So organisierte Altbürgermeister Gerhard Babl, dass die Spende persönlich von den Ausschussmitgliedern Landrat Peter Dreier und seiner Gattin Petra Dreier entgegengenommen wurde. Der Verein „Stille Hilfe e.V.“ versucht auf unbürokratische Weise „stille“ Hilfe für unschuldig in Not geratene Menschen aus der Region Landshut zu schaffen. Petra Dreier wies dabei auf die Wichtigkeit jeder Spende hin, so können auch schon kleine Spenden Menschen helfen, die in eine Notlage gekommen sind. Weitere Informationen zur „Stillen Hilfe“ können der Homepage www.stille-hilfe.de entnommen werden.

Da Landrat Dreier und seine Gattin bei der Gelegenheit auch gleich noch die Räumlichkeiten der Altschützen Velden anschauten, sprachen Sie im Anschluss ein großes Lob für das gelungene Vereinsheim und die gute Jugendarbeit aus.

Die Altschützen Velden bedanken sich auf diesem Weg herzlich für die großzügige Unterstützung aller Schützenkameraden, Freunden und Gönnern des Vereines. WRj

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Mrz 01

Steckerlfisch bei den Altschützen am Karfreitag

Bereits das sechste Jahr in Folge und schon zur Institution geworden, bieten die Altschützen Velden am Karfreitag, den 30. März 2018, wieder frisch gegrillte Steckerlfische für Jedermann gegen telefonische Vorbestellung an. Die Fische können am Vereinsheim in der Schulstraße 14 abgeholt oder auch gleich dort verzehrt werden. Dazu stehen ofenfrische Brezen und verschiedene Getränke bereit. Von Dienstag 13.03.2018 bis Samstag 24.03.2018, jeweils von 18 bis 20 Uhr, können telefonisch Vorbestellungen unter der neu dafür eingerichteten Steckerlfisch-Hotline, mit der 0171 2986773, entgegengenommen werden. Die Altschützengesellschaft Velden freut sich auf alle, die sich auch heuer wieder dieses kulinarische Ereignis nicht entgehen lassen möchten. MNj

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Feb 06

Strohschießen 2018

Link zu den Fotos vom Strohschießen 2. Februar 2018

Zu Beginn der Faschingszeit fand das traditionelle Strohschießen der Altschützen Velden statt. Es ist eines der beliebtesten Schießen im Vereinsjahr und so konnten auch  wieder zahlreiche Jugendliche und Erwachsene im Schützenheim begrüßt werden. Sowohl für die Jungschützen als auch für die Erwachsenen wurde jeweils eine Scheibe mit geheimen Ziel ausgeschossen. Jugendleiter A.Wolsky bedankte sich zu Beginn der Preisverleihung bei der Jungschützin J.Miller. Sie hatte dieses Mal die Strohscheibe der Jugend mit einem Motiv ihrer Wahl bemalt. Glücklicher Gewinner der Scheibe wurde M.Waitl, der sich auch schon im vorigen Jahr über seinen Sieg freuen konnte. Einen großen Spaß hatte die Gruppenfoto vom Strohschießen der Jugend um Sieger M.Waitl - im Vordergrund die JugendleiterSchützenjugend mit dem Öffnen der wieder einmal äußert kreativ verpackten Backerl. Unter den Erwachsenen gelang es J. Lehrhuber den entscheidenden Glückstreffer auf die Strohscheibe zu landen. Nachdem alle Erwachsenen ihre Backerl mit kulinarischem Inhalt geöffnet hatten, verzehrte man diesen im Anschluss gemeinsam. Der  Abend fand einen gemütlichen Ausklang. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Jan 29

Von den Gaukönigen der Altschützen Velden

Eine Besonderheit gibt es über den Gaukönig Luftgewehr und die Gaujugendkönigin im Schützengau Vilsbiburg zu berichten. Denn beide stammen nicht nur aus dem gleichen Verein (Altschützen Velden), sondern bei ihnen handelt es sich auch um Vater und Tochter. Während Marlene Seidl derzeit von Erfolg zu Erfolg eilt, krönte Oswald Seidl jun. das Ende seiner Karriere als aktiver Schütze mit dem Titel des Gaukönigs. Voller Stolz blickt er nun auf Tochter Marlene, die in der Schülerklasse im Jahr 2017 noch weitere Erfolge zu verbuchen hatte: 1. Platz im Jugendfernwettkampf (540 Ringe – 172, 183, 185), 1. Platz Jugendpokalschießen (175 Ringe), Gaumeisterin (175 Ringe) und der Gewinn der Vereinsmeisterschaft. In der Bezirksmeisterschaft verpasste sie lediglich um einen Ring (172 Ringe) die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Weiterhin bestreitet Sie mit der 1. Jugendmannschaft der Altschützen Velden die Rundenwettkampfsaison 2017/2018 des Schützengaues Vilsbiburg. Hier belegt Marlene aktuell  Platz 1 in der Einzelwertung mit einem Ringschnitt von 355,40. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Jan 29

Rückblick auf das Jubiläums- und Gauschießen 2017

Zum Vereinsjubiläum – 150 Jahre Altschützengesellschaft Velden/Vils – waren die Altschützen aus Velden Ausrichter des Jubiläumschießens in Verbindung mit dem Gauschießen 2017 des Schützengaues Vilsbiburg. Eine Zusammenfassung mit Statistik und den Ergebnislisten der Preisträger bzw. der kompletten Ergebnisliste aller Teilnehmer findet sich unter folgendem Link.
Während des Schießens und der Preisverleihung hat der Altschütze A.Wolsky viele Fotos gemacht, die hier unter dem Link “Galerie 2017 – Gau-/Jubiläumsschießen” angesehen werden können. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Dez 18

Vom Nikolaus-Preisschießen

Das Siegertrio des Nikolaus-Preisschießens: L.Schwarz mit dem Zweitplatzierten A.Nardone und M.Wolsky, die den dritten Platz erreichte.Am 8. Dezember 2017 wurde im Rahmen eines Schießabends für die Schützenjugend der Altschützen Velden ein Nikolaus-Preisschießen veranstaltet. Für alle war es eine Überraschung, dass dieses Mal mit dem Blasrohr geschossen wurde. Initiator für diese noch recht junge Disziplin innerhalb des BSSB war die Jungschützin M.Wolsky   Sie hatte bereits im Sommer 2017 das Vergnügen, im Rahmen eines Gau-Jugendlagers des Schützengaus Vilsbiburg, mit dem Blasrohr zu schießen. Mit großem Eifer stellten sich die 18 Teilnehmer beim Nikolaus-Preisschießen der neuen Herausforderung. Souverän holte sich L.Schwarz den Pokal mit 108 Ringen. Auf dem zweiten Platz kam A.Nardone mit 92 Ringen, dicht gefolgt von M.Wolsky, die mit 90 Ringen den dritten Platz erreichte. Alle Jungschützen erhielten für ihre Teilnahme ein Nikolaus-Packerl mit Süßigkeiten. Außerdem konnte sich jeder entsprechend seiner Platzierung einen Sachpreis aussuchen. Da das Schießen mit dem Blasrohr eine große Begeisterung auslöste, wird es bei einem der nächsten Jugendtreffs eine Fortsetzung geben. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Dez 04

Proklamation der Gaukönige 2017 und Gewinner des Jubiläumsschießens

Am Samstag den 02.12.2017 fand im Schützenheim der Altschützen Velden die Preisverteilung des Gau- und Jubiläumsschießens 2017 statt. Das Schießen lief vom 17. November bis zum 26.November und erfreute sich reger Beteiligung.

M.Schwarz, der 1. Schützenmeister der Altschützen, konnte zahlreiche Gäste bei der Preisverteilung begrüßen und eröffnete seine Rede mit besonderen Dank an Bürgermeister und Schirmherrn L.Greimel, 2. Gauschützenmeister P.Söll, die Ehrenschützenmeister L.Brenninger und O.Seidl jun. sowie Bezirksehrenmitglied M.Kreisel. Schwarz bedankte sich weiterhin bei den Vereinen, welche zu einem unfallfreien Schießbetrieb beitrugen. Auch mit der Beteiligung von 343 Teilnehmern aus 31 Vereinen war man im Großen und Ganzen sehr zufrieden.

Der Schützenmeister vergaß jedoch nicht die Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner zu erwähnen, die durch Ihren persönlichen Einsatz bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung zum guten Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hatten.

Anschließend nahmen M.Schwarz und W.Riedi jun. (2. Schützenmeister Altschützen) gemeinsam die Preisverteilung vor:  den Anfang machten sie mit der Jubiläumsscheibe, bei welcher sich die Erstplatzierten über beachtliche Geldpreise freuen konnten: 1. Platz – R.Braun (Lernbachtaler Vilslern) 5,2 Teiler; 2. Platz – G.Grasser (Eichenlaub Wambach) 9,3 Teiler; 3. Platz M.Lanzinger (Edelweiß Hinterskirchen) 10,9 Teiler.

(v.l.): M.Schwarz (1. Schützenmeister Altschützen Velden) mit R.Braun (Lernbachtaler Vilslern), dem Gewinner der Jubiläumsscheibe

Es folgten die vielen Platzierungen in den weiteren Kategorien, welche unter dem Link nachgesehen werden können.

Zum Ende der Veranstaltung gab es mit der Proklamation der neuen Gaukönige 2017 des Schützengaus Vilsbiburg noch  einen Höhepunkt. Den drei neuen Königen, die hier in Velden in Verbindung mit dem Gauschießen ermittelt wurden, verlieh der 2. Gauschützenmeister P.Söll die Königswürde. Gaukönig Luftpistole wurde C.Marcon (Waldschützen Untersteppach). Ihm gelang das Kunststück bereits vor 10 Jahren, als die Altschützen zu ihrem 140-jährigen Jubiläum ebenfalls Ausrichter des Gauschießens waren. Die Gaukönigin Damen Luftgewehr wurde B.Langgartner (Schloßschützen Jettenstetten). Sehr erfreulich war, dass die Gaukönige Jugend, sowie Luftgewehr Herren aus den eigenen Reihen der Altschützen Velden stammen. Die Gaujugendkönigin M.Seidl wurde in einem separaten Jugendpokalschießen bereits zu einem frühren Zeitpunkt ermittelt. Als neuer Gaukönig konnte O.Seidl jun. gefeiert werden, der damit auch das Ende seiner Karriere als aktiver Schütze krönte. Wer einmal auf die Nachnamen der beiden Könige achtet wird feststellen, dass es nun in der Familie Seidl gleich zwei Gaukönige auf einmal gibt – ein Ereignis mit Seltenheitswert im Schützengau Vilsbiburg, wenn nicht sogar über weitere Grenzen hinweg …

Gaukönige 2017 im Schützengau Vilsbiburg (v.l.): C.Macron (Waldschützen Untersteppach) - Gaukönig Lufpistole; M.Seidl (Altschützen Velden) - Gaukönigin Jugend ; B.Langgartner (Schloßschützen Jetttenstetten) - Gaukönigin Damen; O.Seidl jun. (Altschützen Velden) - Gaukönig Herren

Die Platzierungen der Gaukönige im Gesamten:

Gauschützenkönig Luftgewehr Herren: 1. O.Seidl jun. – Altschützen Velden (40,9 Teiler); 2. Klaus Bierer – Almenrauschschützen Velden (68,4); 3. Andreas Maier – Vilstaler Schützen Geisenhausen (82,4)

Gauschützenkönigin Luftgewehr Damen: 1. B.Langgartner – Schloßschützen Jettenstetten (102,3 Teiler); 2. Astrid Lanzinger – Altschützen Velden (135,6 Teiler); 3. Eva Wimmer – Edelweiß Bodenkirchen (137,6 Teiler)

Gauschützenkönig Luftpistole: 1. C.Marcon – Waldschützen Untersteppach (133,9 Teiler); 2. F.Kiermeier – BaL Frontenhausen (235,7 Teiler); 3. J.Reff – Brauhausschützen Geisenhausen (256,8 Teiler). MNj+AW

 

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert