Okt 04

Anfangsschießen 2017

Mit dem Anfangsschießen eröffneten die Altschützen Velden am Freitag, den 22. September, ihre neue Saison. Das Markerl der Anfangsscheibe konnte sich M.Nitzl jun. souverän mit einem 51,0 Teiler sichern. Als besondere Überraschung stiftete Ehrenmitglied G.Unterreithmeier zum Anfangsschießen der Schützenjugend eine neue Jugendkönigsscheibe, die er selbst gestaltet hatte. Der amtierende Jugendkönig L.Schwarz bewies einmal mehr seine Treffsicherheit und gewann diese Scheibe mit einem 118,3 Teiler. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Okt 03

Gründungsfest der Altschützen – Rückblick auf den Festsonntag, 17. September 2017

Festgottesdienst mit Fahnensegnung und Festzug durch Velden

Die Altschützen hatten zum Jubiläum – 150 Jahre Altschützengesellschaft Velden/Vils – ihre Standarte von 1907 und die Fahne von 1978 restaurieren lassen. Anlass genug, dies gemeinsam mit Freunden des Vereins gebührlich zu feiern. Am Morgen des 17. Septembers lud man deshalb zum Weißwurstfrühstück bei Musik der Veldener Blaskapelle in den festlich geschmückten Pfarrsaal in Velden ein. Den darauffolgenden Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter hielt Pfarrer Tobias Rother ganz im Zeichen der Altschützen. Er sagte zum Beispiel in seiner Predigt, dass jeder Mensch ein Ziel haben sollte – genauso wie die Schützen. Pfarrer Tobias Rother segnete die Standarte und die Fahne, ebenso wie das neue Fahnenband des Festauschusses der Altschützen. Zum Schmunzeln regte seine Bemerkung an, dass der Verein der Altschützen mit 150 Jahren für manch einen ganz schön alt sein möge, aber sein Verein jedoch viel älter sei und die Altschützen dagegen dann doch wieder recht jung wären. Eine Klasse für sich war die musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes durch die Veldener Blaskapelle rund um Bartholomäus Zuhr.

Nach dem Gottesdienst stellte sich der Festzug in der Georg-Brenninger-Straße auf. Angeführt wurde der Festzug durch die Veldener Blaskapelle gefolgt vom Jubelverein. Weiterhin folgten in der Aufstellung: Schirmherr Gerhard Babl, Bürgermeister Ludwig Greimel mit seinen Marktgemeinderäten, die Vorstandschaft des Schützengaus Vilsbiburg, eine prächtige Kutsche mit Ehrengästen, Baxerschützen Oberensbach,  Lernbachtaler Schützen Vilslern, Edelweißschützen Hinterskirchen, Jungschützen Neufraunhofen, SV Eichenlaub Wambach e.V., Almenrausch Schützen Velden, Freiwillige Feuerwehr Velden e.V., Festkapelle Voina Blechhaufa, Turmschützen Schleichwies, SG Rottquelle Wurmsham, Zellbachtaler Schützen Pauluszell, SG Eichenlaub Seifriedswörth, Schloßschützen Jettenstetten, und SG Moosen/Vils e.V.. Den Zugabschluß bildete die Fahnenabordnung der Malteser Velden. Bei bestem Wetter zog der Festzug mit seinen etwa 300 Teilnehmern durch den Markt Velden an den Schaulustigen  vorbei.

Nach der Einkehr im Pfarrheim und dem gemeinsamen Mittagessen beschäftigte sich Gauschützenmeister G.Franzl in seiner Rede mit dem Gründungsjahr der Altschützen: 1867 wurden zum Beispiel Schriftsteller Ludwig Thoma und die Physikerin und Chemikerin Marie Curie geboren, Ludwig II. war König von Bayern. Schirmherr Gerhard Babl würdigte die Arbeit des Vereins: “Die Altschützen Velden haben nicht nur ein tiefgehendes Traditionsbewusstsein, sondern auch eine sich erneuernde Gesellschaftskultur.” Babl schloss seine Rede damit, dass er gerne an die Festtage der Altschützen zurückdenken werde. In einer abschließenden Rede bedankte sich Schützenmeister M.Schwarz unter anderem bei all den Teilnehmern des Gründungsfestes, bevor es zur Austeilung der Erinnerungsgeschenke kam. Der Festsonntag fand seinen gemütlichen Ausklang bei Kaffee und Kuchen mit musikalischer Begleitung durch die Kapelle Voina Blechhaufa. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Sep 24

Gründungsfest der Altschützen – Rückblick auf den Festabend, 15. September 2017

Musikalischer Festabend mit Ehrungen verdienter Mitglieder

Den Festabend zum 150-jährigen Jubiläum der Altschützen leitete der Schützenmeister M.Schwarz mit der Begrüßung und Ansprache nebst Bekanntgabe des Festprogramms ein.Eher eine Chronik als eine klassische Festschrift. Das zeigt sich auch darin, dass auf den 108 Seiten lediglich 4 Seiten Werbung enthalten sind. Die Festschrift kann weiterhin käuflich erworben werden, Anfragen gerne per E-Mail an info@altschuetzen-velden.de Weiterhin stellte er die mehr als gelungene Festschrift zum Verkauf vor: “Altschützengesellschaft Velden/Vils – Eine Vereins-Chronik in Wort und Bild von 1867 bis 2017″. Diese hatte A.Wolsky in einer umfangreichen Detailarbeit in  über 15 Monaten erstellt. Im Anschluss gab der Schützenmeister die Bühne frei für die Familienmusik Ernst aus Schwindkirchen, die man eigens für den kulturellen Teil engagiert hatte. Die Familie Ernst steht mit ihrer Musik für gmiatlich, zünftige und urboarische Unterhaltung und so konnte man sie auch an diesen Abend erleben.Familienmusik Ernst aus Schwindkirchen unterhielt das Publikum mit traditioneller Musik und lustigen Einlagen. Unterbrochen wurden die Darbietungen  mit Ehrungen für Mitglieder der Altschützen, welche zunächst Schützenmeister M.Schwarz und Ehrenschützenmeister O.Seidl in Teil 1 vornahmen:

Schützenmeister M.Schwarz bei seiner Ansprache

- für längjährige Mitgliedschaft bekamen eine Urkunde: 25 Jahre: B.Breiteneicher, F.Förster, Ch.Kreisel, M.Kreisel; 40 Jahre: F.Blessenberger, J.Förster; 50 Jahre: E.Baumgartner, J.Sadlstatter; 60 Jahre: I.Ehrenthaler.

- für besondere Verdienste um die Altschützengesellschaft bekamen eine Urkunde und ein Jubiläumshorn “150 Jahre Altschützen Velden”: M.Breiteneicher, L.Maier, M.Nitzl jun., A.Ramsauer, R.Maier, P.Pitz, M.Kreisel, J.Lehrhuber, Ch.Brenninger und I.Seidl.

Bevor in Teil 2 die Ehrungen des Schützengaus Vilsbiburg, des Schützenbezirks Niederbayern sowie des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) durch  G.Franzl (Gauschützenmeister) und A.Zehentbauer (3. Bezirksschützenmeisterin) verliehen wurden, hielt A.Zehentbauer noch eine Ansprache zu Ehren der Altschützen. Sie erinnerte daran, dass Schützenvereine lange keine Frauen in ihren Reihen hatten, dennoch sei die erste Schützenkette im Jahre 1909 von einer Frau gestiftet worden. Und sie erinnerte auch daran, dass bei den Altschützen im Jahre 1925 der Schützengau Vilsbiburg gegründet wurde. In ihrer Rede ging die 3. Bezirksschützenschützenmeisterin auch auf die Moderne ein, als sie sich für die “ausgezeichnete Jugendarbeit”, die bei den Altschützen geleistet werde, bedankte.

A.Zehentbauer

G.Franzl

- für langjährige Mitgliedschaft beim BSSB wurden geehrt: 25 Jahre: H.Lanzinger, N.Pittner und Th.Wendlinger; 50 Jahre: H.Breiteneicher, S.Hinterberger, G.Sallerstorfner

- BSSB Ehrennadel in Grün: S.Reisenwedel, A.Wolsky

- Gau Ehrennadel in Bronze: E.Riedi, W.Riedi sen., M.Nitzl sen.

- Gau Ehrennadel in Silber: L.Brenninger, O.Seidl jun., G.Unterreithmeier

- BSSB Protektor Abzeichen in Silber: W.Riedi jun., G.Sallerstorfner, M.Schwarz

 Die letzten beiden ganz besonderen Ehrungen nahmen M.Schwarz und O.Seidl vor, als sie unter tosendem Applaus E.Holzner und G.Unterreithmeier zu Ehrenmitgliedern der Altschützengesellschaft Velden ernannten.

Nach dem Abschluss der Ehrungen spielte die Familienmusik Ernst nochmals groß auf. Besondere Schmankerln waren dabei das “Schuablattln” und die vorgetragenen Witze, bei denen sich die Gäste vor Lachen kaum auf den Stühlen halten konnten. A.W.

Fotos: Stefan Schütze

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Sep 22

Anfangsschießen 2017 und Vorstandswahl

Nach der Sommerpause und dem mehr als gelungenen Gründungsfest starten die Altschützen heute (22. September 2017) mit ihrem Anfangsschießen in eine neue Schießsaison um die Vereinsmeisterschaft. Wie schon die letzten Jahre wird zum Anfangsschießen auch um das beste Blattl für das Markerl auf der Anfangsscheibe gekämpft. Als besondere Überraschung stiftet unser Ehrenmitglied G.Unterreithmeier der Schützenjugend eine neue Jugendkönigsscheibe, die er  selbst gestaltet hat. Hier wird der Gewinner ebenfalls über die Blattl-Wertung ermittelt.

Schon einen Tag später, am 23. September, haben die Altschützen um 19 Uhr  ihre Generalversammlung im Vereinsheim. Da die Zweijahresfrist schon wieder vorrüber ist, befasst sich ein Punkt der Tagesordnung mit den Neuwahlen der Vorstandschaft. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert
Sep 16

Gründungsfest – 150 Jahre Altschützen Velden

Fahnensegnung und Festzug

Am Sonntag, den 17. September 2017, kommt es zum Höhepunkt der Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr der Altschützengesellschaft Velden/Vils. Im Pfarrheim, am Kirchplatz 4 in Velden, empfangen die Altschützen um 8 Uhr die geladenen Vereine und Ehrengäste bei musikalischer Begleitung zum Weißwurstfrühstück. Nach dem Frühstück wird es um 10.15 Uhr in der Veldener Pfarrkirche St. Peter einen öffentlichen Festgottesdienst geben, bei dem Pfarrer Tobias Rother die restaurierte Standarte von 1907 und die ebenfalls restaurierte Fahne von 1978 segnet. Im Anschluss stellt man sich zum Festzug durch den Markt Velden in der Georg-Brenninger-Straße auf. Gegen 12 Uhr soll sich der Festzug von hier über die Schulstraße und die Schäfflerstraße zum Marktplatz in Bewegung setzen. Der weitere Streckenverlauf führt den Markplatz und die Vilsbiburger Straße entlang, bis zum Wendepunkt am BRK Seniorenheim. Zurück geht es über die Vilsbiburger Straße und den Doppl, bis zum Pfarrheim, wo der Festzug enden wird. Danach gibt es im Pfarrheim für alle Mittagessen und im Anschluss hat man die Verteilung der Erinnerungsgeschenke und Festreden geplant. Mit Kaffee und Kuchen soll der Festsonntag am Nachmittag einen gemütlichen Ausklang finden. Damit dies gelingt, steht bereits ab mittags eine Festkapelle bereit.

Auch die Bevölkerung ist herzlich aufgerufen mit uns Altschützen im Pfarrheim, ob zum Frühstück, Mittagessen oder bei Kaffee und Kuchen, zu feiern. Ganz besonders zu begrüßen wäre es, wenn sich viele Schaulustige den Festzug ansehen würden.

Bereits am Freitag, den 15. September, hatten die Altschützen ihren Festabend im Pfarrheim gefeiert. Den Gästen bot sich mit der Familienmusik Ernst aus Schwindkirchen eine erstklassige musikalische Unterhaltung. Auch wurden an diesem Abend verdiente Vereinsmitglieder durch den Vereinsvorstand bzw. durch den Schützengau geehrt.

Noch ein paar Tage länger ist es her (2. September), dass die Schützenjugend der Altschützen im Rahmen der Feierlichkeiten des Gründungsfestes eine Discoparty organisiert hatte. Mit großen Aufwand hatten sie dazu das Schützenheim in eine Discoarea verwandelt.

Das Jubiläumsjahr – 150 Jahre Altschützen Velden – werden die Altschützen Ende November, als Ausrichter des 14-tägigen Gau- und Jubiläumsschießens, ausklingen lassen.

Der Festsonntag in Kürze:

8.00 Uhr: Empfang der Gäste zum Weißwurstfrühstück im Pfarrheim

10.15 Uhr: Festgottesdienst mit Fahnensegnung in der Veldener Pfarrkirche St. Peter

ca. 11.30 Uhr: Aufstellung zum Festzug in der Georg-Brenninger-Str.

ca. 12.00 Uhr: Festzug durch den Markt Velden: G.-Brenninger-Str. > Schulstr. > Schäfflerstr. > Marktplatz > Vilsbiburger Str. > BRK Seniorenheim (Wendepunkt) > Vilsbiburger Str. > Doppl > Pfarrheim

im Anschluss: Mittagessen im Pfarrheim

ca. 14.00 Uhr: Festreden und Verteilung der Erinnerungsgeschenke

nachmittags: Kaffee und Kuchen

Die gesamte Veranstaltung findet stets musikalische Begleitung. A.W.

Veröffentlicht unter NEWS | Kommentare deaktiviert