Mitgliederversammlung zum Saisonbeginn 2020/21

Velden. Am 18.09.2020 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Altschützen Velden im Schützenheim in der Schulstraße 14 in Velden statt. Trotz der aktuellen Corona Regeln konnten zahlreiche Mitglieder begrüßt werden. Vorab wurde für die Mitgliederversammlung persönliche Einladungen verschickt, was auch in der gutbesuchten Versammlung erkennbar war. Die diesjährige Mitgliederversammlung sah folgende Tagesordnungspunkte vor: 1. Begrüßung durch den 1.Schützenmeister Matthias Schwarz mit anschließendem Totengedenken; 2. Bekanntgabe der Tagesordnung; 3. Bericht des Schützenmeisters; 4. Kassenbericht des Kassiers; 5. Entlastung der Vorstandschaft; 6. Infos zur aktuellen Coronalage, zum Standumbau und zum Saisonstart; 7. Ehrungen;  8. Wünsche und Anträge.

Zunächst begrüßte Matthias Schwarz alle Mitglieder der Altschützen, im Besonderen unseren Ehrenschützenmeister Lambert Brenninger. Bevor Schützenmeister Schwarz mit der Tagesordnung fortfuhr, bat er alle Vereinsmitglieder sich zum Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder zu erheben.

Schützenmeister Matthias Schwarz fuhr nun fort mit dem Punkt 3 der Tagesordnung, dem Bericht des Schützenmeisters. Hier ging er auf sportliche und gesellschaftliche Ereignisse des vergangenen Vereinsjahres ein. Anschließend führte Schützenmeister Schwarz die zahlreichen sportlichen Teilnahmen und Erfolge der jungen und erwachsenen Altschützen im vergangenen Jahr auf. Aus gesellschaftlicher Sicht war aus dem vergangenen Jahr von Veranstaltungen, der jährliche Kameradschaftsabend, das Kirtaschießen, unser Schnupperschießen, das Strohschießen der Erwachsenen, der „Ruaßige Freitag“, und der Auftritt des Veldener Schäffler. Die restlichen Veranstaltungen mussten leider aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen.

Im Anschluß bedankte sich Matthias Schwarz für die Aufmerksamkeit und übergab das Wort dem Kassier Alex Kuss zum diesjährigen Kassenbericht der Altschützen. Kassier Kuss trug hier ausführlich die gesamten Einnahmen und Ausgaben der Altschützen vor. Schwarz bedankte sich bei Alex Kuss für die außerordentlich gewissenhafte Arbeit im Amt des Kassiers. Beim nächsten Tagesordnungspunkt „Entlastung der Vorstandschaft“ übergab Schützenmeister Schwarz an den Kassenprüfer Albert Lohmeier sen., damit dieser das Ergebnis seiner Tätigkeit bekannt gab. Albert Lohmeier konnte durch seine Prüfung eine einwandfreie Kassenführung feststellen. Schwarz bedankte sich im Anschluss ebenfalls bei Albert Lohmeier für die Prüfung der Kasse und da aus der Versammlung keine weiteren Einwände kamen, konnte die Vorstandschaft für entlastet erklärt werden.

Im nächsten Tagesordnungspunkt gab Schützenmeister Schwarz aktuelle Infos zur Coronalage, zum Standumbau und zum Saisonstart. Leider musste hierbei informiert werden das alle letzen Veranstaltungen abgesagt werden mussten und auch nicht mehr nachgeholt werden. Es gab allerdings neben der Coronalage auch was erfreuliches zu berichten, denn der Umbau auf eine elektronische Schießanlage in der schießfreien Zeit ist sehr gut vorangegangen, so dass beim etwas verspäteten Saisonstart sofort auf dem neuesten Stand der Technik geschossen werden kann. Hier bedankte sich unser Schützenmeister Schwarz bei den zahlreichen Helfern die sich beteiligt haben. Der Saisonstart findet dann am Freitag 23.10 ab 18 Uhr für die Erwachsenen und tags darauf am Samstag 24.10 ab 16 Uhr für die Jugend statt, hierbei wird dann auch der letztjährige König noch ausgeschossen. Die darauffolgenden Schießabende finden dann wie gewohnt immer freitags ab 18 Uhr für die Jugend und Erwachsenen statt.

Als vorletzten Tagesordnungspunkt standen die Ehrungen verdienter Vereinsmitlieder an.

Der letzte Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge konnte schnell abgeschlossen werden und somit konnte sich unser 1. Schützenmeister bei allen anwesenden Mitgliedern für den reibungslosen Ablauf und die Einhaltung der Corona Regeln bedanken und die Versammlung beenden. MNj

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.